Dienstag, 9. Mai 2006

Land Rheinland-Pfalz kauft die Burgruine Meistersel 

Das Land Rheinland-Pfalz kauft die Burgruine Meistersel und macht damit von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch. Dies teilten Ministerpräsident Kurt Beck und Professor Jürgen Zöllner, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, heute in Mainz mit. Die nahe Ramberg (Kreis Südliche Weinstraße) gelegene Ruine hatte zuletzt für Schlagzeilen gesorgt, weil ihr Besitzer sie im Internet angeboten hatte. Gemäß Denkmalschutz- und Denkmalpflegegesetz darf das Land das Vorkaufsrecht wahrnehmen, wenn das Wohl der Allgemeinheit dies rechtfertigt, insbesondere wenn dadurch ein unbewegliches geschütztes Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung erhalten werden soll. Diese Voraussetzung ist nach Überzeugung des Landes in Bezug auf die Burgruine Meistersel erfüllt.

Der von Fachleuten immer wieder beklagte Verfall der Überreste dieses historisch bedeutsamen Monuments, gerade in den vergangenen Jahren, zeige deutlich die Notwendigkeit umfangreicher und zügig durchzuführender Sanierungsmaßnahmen auf. Für diese müsse in jedem Falle ein sechsstelliger Euro-Betrag veranschlagt werden.
Vor diesem Hintergrund wolle das Land seiner Verantwortung für den Erhalt der Burgruine Meistersel, die zu den ältesten Burgen der Pfalz zählt, gerecht werden, indem es sein Vorkaufsrecht ausübe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen